Dienstag, 8. November 2011

Wandern mit dem Geisterheer

Herbsttag
stiller Gefährte
über Stoppelfelder laufend
aufnehmend
den stillen Gefährten herbst
stoische Krähen in laublosen Ästen
Nebel aufsteigend
schmal und fahl
darinnen fein wie Spinnweben
kalter November Regen
peitscht über das Feld
wie ein Pfeil im Nebel
alles scheint leer und ist dennoch
erfüllt mit Leben
ich zähl meiner Schritte
unendliches Meer
mir ist als bewege sich neben mir
im dusteren Nebel
ein Geisterheer.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen