Samstag, 28. März 2015

An der Pletttschen Mauer in Trippstadt

Jahrhunderte schon lebt diese Trockenmauer
Gefügt aus Buntsandstein
Schöllkraut Armer Heinrich und Ampfer
Glockenblume und Holunderstrauch
Fühlen sich hier zu Haus
Entsprießen den lebendigen Fugen
Wo auch die schwarze Wollbiene haust
Hier und da ein gebrochener Stein
Wie Narben und Alterswunden
Die Steine hier sind immer feucht
Als weinten sie leis.
hukwa

Sonntag, 22. März 2015

Pfälzerwald

Ein Waldweg auf einsamer Flur
ich Lauf ihn gern an stillen Frühlingstagen
wenn durch das grüne Blätterwerk
das süße Lied der Amsel schallt.

Dann wenn früh zur Morgenstund 
ein Vogelkonzert gibt mir kund
dir Pfälzerwald halt ich die treu
du bist der schönste Wald der Welt.
hukwa

Samstag, 21. März 2015

Die alte Buche vor der katholischen Kirche in Trippstadt

Vor meinem Fenster wehst du
voller Schatten und Licht
dein mächtiger glatter Leib
erstrahlt in einzigartiger Pracht
die Kirche unter dir
versteckt sich hinter deiner
BAUMESALLMACHT
als ob ein uralter
Gott
dich in seinem Atem hält
dein Ziel ist nach oben zu streben
die unter dir gehen
beachtest du nicht
dein ganzes Wesen ist
irdisches Licht.
hukwa

Dienstag, 3. März 2015

Höhere Geschichte

Um den Weg einer zu einer wahren Lebensführung zu finden
hat das menschliche Bewusstsein
in seiner ganzen "höheren Geschichte" gerungen
aus dem Ethos des Humanismus
kamen jene Sonnenstrahlen
die die Existenz und das Dasein
des Menschen erhellen.
hukwa