Samstag, 15. Februar 2014

Denken als kreisendes Meditieren

Mein Denken ist eigentlich mehr ein kreisendes Meditieren. Abstrakte Gedankengänge versuche ich erst gar nicht Aufkommen zu lassen. Der fließende Wildbach an dem ich täglich vorbei laufe ist mir dafür Vorbild. wie er fließt will ich denken. Sobald ich mich an seinen Ufern niederlasse und meine Hand in seine kühlen Wasser tauche ist sein Wasser neu und frisch. Man kann eben nicht zweimal in den gleichen Fluss steigen. Und so soll es auch mit meinem denken sein. Einmal am Tag benötige ich die Zufuhr frischer unbekannter Gedanken.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen